Reisebericht Nordholland

Reise Nordholland 1.8- 5.8.19
Gärten zu Lande und zu Wasser

Das Büro Team von Laade Gartenreisen war mit auf der Nordholland Tour im August. Meine Kollegin Frau Oeste und ich waren schon ein wenig aufgeregt.

Schließlich war es unsere erste bzw. meine zweite Gartenreise. Wir wussten nicht was uns erwarten wird.

Ich kann Ihnen sagen es war eine schöne Reise mit einer unglaublich großartigen Gruppe.

Natürlich haben wir nicht das gleiche Pflanzenwissen wie die meisten Mitreisenden. Wir waren jedoch beeindruckt von der Vielfalt, der Gestaltung und der Größe der Gärten.  Besonders nett waren auch die Gartenbesitzer, die uns meist mit Kaffee und Kuchen empfingen.

Jeder Garten hat auf seine Weise Charm.

Im Garten Illnacullin gab es eine solch große Vielfalt an Botanik, Bäume, und Stauden, dass selbst die erfahrenen Kunden anfingen zu staunen. Es war prächtig.

Wir wurden mit leckerem Tee oder Kaffee und Haferplätzchen verwöhnt. Sie können sich nicht vorstellen wie schmackhaft die Haferplätzchen waren. Das Rezept haben wir notiert und an jeden Kunden weitergeleitet. Vielen Dank an die Gartenbesitzer.

Auch Sie können in den Genuss dieser Haferplätzchen kommen. Mein persönlicher Lieblingsgarten.

Die Bootstour am Samstag war ein Highlight. 3Gärten wurden mit dem Boot angefahren. Wann und wo hat man schon mal die Möglichkeit Gärten mit einem Boot anzufahren. Es war ein Erlebnis.

Nebenher haben wir noch viel über die Entstehung der nordholländischen Landschaft mit ihren vielen trockengelegten Poldern erfahren.

Beeindruckend fand ich, dass man auch recht kleine Grundstücke eindrucksvoll gestalten kann. Zum Beispiel: De Fantasietuin – Der Fantasiegarten

Für uns Mitarbeiter war es interessant Erfahrungen zu sammeln, wie z.B. die Tagesabläufe funktionieren. Passen die Zeitangaben? Wie gut sind die Straßen ausgebaut? Ebenso interessant war es unserer Kunden persönlich kennen zu lernen. Diese Gelegenheit bietet sich uns nicht oft.

Zum Schluss geht ein Lob an unseren Busfahrer. Man mag es nicht meinen, aber auch er trägt dazu dabei, dass eine Reise in guter Erinnerung bleibt.

Nicht zu vergessen ist unser Reiseleiter Christoph Laade. Er hat nicht nur die Wege zwischen den Zielen spannend gestaltet, z.B. durch Gedichte, nein auch sein großes Wissen an Pflanzen gab er an unsere Kunden weiter. Die geführten Touren auf Niederländisch hat er humorvoll übersetzt.

Ich freue mich schon auf meine nächste Gartenreisen. Mal schauen welches Reiseziel mich 2020 erwarten wird.

Hier das Rezept:

Zutaten:

150 g Haferflocken; 150 g Butter; 200 g brauner Zucker; 2 Eier; 1 Esslöffel Mehl; 2 Teelöffel Backpulver; 1 Prise Zimt

Zubereitung:

Die 2 Eier schaumig aufschlagen.

Zucker, Zimt, Butter, Mehl und Backpulver hinzufügen und alles gut verrühren.

Zum Schluss die Haferflocken unterrühren.

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen (Ober- und Unterhitze)

Am besten mit einem Teelöffel den Keksteig auf das Backblech verteilen. Genügend Platz lassen.

Ca. 10 Minuten backen. Zwischendurch kontrollieren.

Guten Appetit!

Sonnige Grüße Pamina Nutsch