Reiseleiter/innen

In vertrauensvoller Abstimmung mit unseren Reiseleiter/innen entwickeln wir unsere Reiseprogramme für Sie. Gemeinsam mit Gärtnern und Besitzern führen die Reiseleiter durch die Anlagen.

Cottages und Country Houses

Termin: 15.09 – 20.09.2022

Verborgene Schätze von Kent bis Surrey

Der Süden Englands wird nicht umsonst „der Garten von England“ genannt. Die gemächliche Hügellandschaft vor den Toren Londons hat eine besondere Anziehungskraft auf begeisterte Gärtner. Stattliche Landhäuser und historische Cottages mit ihren verspielten Gärten erleben Sie zwischen den Grafschaften Kent und Surrey. Viele Hausbesitzer empfangen Sie persönlich, um sich mit Ihnen an Stauden, Rosen, Wildblumenwiesen, Graslandschaften und pfiffigen Gartenideen zu erfreuen.

Fairlight End – Der Blick kann in die weite unverbaute Landschaft von Sussex schweifen, um gleich darauf gärtnerische Anregungen in Staudenbeeten zu finden. Einige natürliche Weiher werden durch einen Wasserlauf verbunden, der von prächtigen Blumen flankiert ist.

Follers Manor – Auch Engländer können moderne Gärten schaffen – die freilich so wirken als ob sie nicht anders aussehen dürften. Das Geheimnis ist das perfekte Zusammenspiel des beschwingten Gartendesigns und der sanften Silhouette der umringenden Hügel.

Ringmer – Ein klassisches Landhaus, das die Besucher mit der schönsten aller Blumen erfreut: Der Rose. Diese wird mit Stauden und anderen Gehölzen ideenreich in verschiedenen Gartenzimmern präsentiert.

Tilford Cottage – Die Besitzer sind Künstler und nehmen ihre Gäste auf das Angenehmste mit in die Welt ihrer Fantasie. Immer wieder sorgen freundliche Überraschungen für ein Schmunzeln.

Bridge End Cottage – Peter und Clare mögen es, wenn Bienen summen und Schmetterlinge über ihrer großen Blumenwiese gaukeln. Beim Frühstück aber genießen es die beiden unter alten Bäumen zu sitzen und die Pracht ihrer Staudenbeete zu bewundern.

Loseley Park  – Seit 500 Jahren lebt die Familie More-Molyneux auf Loseley. Ein Erbe das gehütet und entwickelt wird. Haus und Interieur werden als Spiegel der elisabethanischen Zeit erhalten. Die Gärten aber erleben heute üppigere Zeiten denn je.

Arts and Craftsdorf Compton mit über 30 historischen Gebäuden. Besuch Watt’s Chapel und Watt’s Gallery. Als Muss für Arts & Craft-Liebhaber wird die Watts-Chapel beschrieben. Das außergewöhnliche Design ist eine Verschmelzung von keltischen Einflüssen und Kunst- und Handwerksarchitektur der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Die Watts Gallery wurde 1904 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und 2011 einer eingehenden Restaurierung unterzogen. Die ständige Sammlung umfasst Gemälde, Skulpturen und Töpferwaren sowie die Watts Chapel, Marias Meisterwerk.

Besuch Barn Gardens von Tom Stuart Smith – Kräftige Hainbuchenhecken bilden die Achsen, viel Raum ist großzügigen Staudenbeeten vorbehalten. Man könnte dies die moderne Variante der britischen Staudenrabatte nennen, wie sie ein Jahrhundert vorher die Gärten beherrschte. Deutlich sind Strömungen der holländischen und deutschen Pflanzenverwendung zu sehen, denn im Spätsommer dominieren Gräser und Präriestauden.

Luctons – Im Privatgarten Luctons haben Hans und Ingrid ihr Gartenreich entwickelt. Zunächst fasziniert das doppelseitige Staudenbeet und zieht den Besucher in die Tiefe der Anlage.

Stuart Cottage – Um einen achteckigen Brunnen hinter dem Cottage entstanden nach und nach blumenreichen Gärten. Eine dunkle Wand aus bedrohlich wirkenden Scheinzypressen machte einer Ziegelsteinmauer Platz, die nun als Sonnenfänger und Heimat von südlichen Pflanzen wie Agaphantus und silberlaubigem Strauchgamander dient.

Weitere Besuche: Privatgarten in den Niederlanden auf der Hinfahrt; RHS Garten Hyde Hall; Gärten von Beth Chatto; Stadtbesuch Guildford.

Programmänderungen vorbehalten

Zur Kompensation des C0² Ausstoßes von Hotel, Fähre und Bus werden € 8,30 an Atmosfair überwiesen.

Corona Schutz – Bitte beachten Sie, dass nur geimpfte oder genesene Personen mitfahren können.

Reisepass: Zur Einreise nach Großbritannien ist ein Reisepass erforderlich! Beantragungszeit ca. 6 Wochen.

Reiseroute

1. Tag 11:30 Uhr Abfahrt in Ahaus; 13:30 Uhr Abfahrt in Duisburg zum Hotelboot Hoek van Holland – Harwich; auf dem Weg: Gartenbesuch in den Niederlanden; 2. - 5. Tag 2 - 3 Gartenbesuche am Tag wie oben vorgestellt; 3 Ü im Crowne Plaza Hotel Felbridge; 5. Tag Rückfahrt mit dem Hotelboot Harwich - Hoek van Holland; 6. Tag Ankunft in Duisburg ca. 12:00 Uhr; Ankunft in Ahaus ca. 14:00 Uhr (Teilnehmer: 18 – 30)
Cottages und Country Houses
6 tägige Reise
ab € 1.195,00

Leistungen
Fahrt im Luxusreisebus
2 Ü/ HP in Außenkabine des Hotelbootes Hoek van Holland – Harwich
3 Ü/ HP im DZ in gutem Komforthotel (***/****)
fachkundige Reiseleitung
gesetzliche Reiseversicherungen
Eintrittsgelder
Tee und Gebäck in einigen Gärten
Reisejournal
klimafreundliche Reise

Reisezeitraum
15.09. - 20.09.2022

Ganztägig

Verfügbarkeit
Es sind Plätze verfügbar

Anmeldeformular

Reiseoptionen

Flüge, Bahnreisen und Mietwagen können Sie bequem über uns buchen.

Natürlich bieten Wir Ihnen auch Extraleistungen wie Extraübernachtungen am Abfahrtsort oder Reiseverlängerungen am Zielort an.

Buchung & Anmeldung

Ticket-Typ Preis Plätze
Einzelzimmer € 1.405,00
Doppelzimmer € 1.195,00
Ihre Daten
Anmeldende Person
Bitte senden Sie für jeden Teilnehmer eine getrennte Rechnung
* Hiermit erkenne ich die Allgemeinen Reisebedingungen an.
Felder mit * sind Pflichtfelder