Reiseleiter/innen

In vertrauensvoller Abstimmung mit unseren Reiseleiter/innen entwickeln wir unsere Reiseprogramme für Sie. Gemeinsam mit Gärtnern und Besitzern führen die Reiseleiter durch die Anlagen.

Orchideen und Kultur an Neckar und Tauber

Termin: 12.05. – 16.05.2022

Es gibt sie auch in unserem Land: die verborgenen Hotspots, an denen sich die Natur in reicher Vielfalt entwickeln kann. Orte, die wir Ihnen nur Dank örtlicher Kenner erschließen können und die wir mit besonderer Vorsicht behandeln. Wo einst in Urmeeren Pflanzen und Tiere in paradiesischer Vielfalt gediehen sorgen die Skelette in Form von Kalkablagerungen für den Lebensraum von über 20 Orchideenarten. An aufgegebene Weinhängen können sich heute Pflanzenfreunde an großer Pflanzenfülle berauschen. Genießen werden Sie auch: Erleben Sie an der Tauber wie Wein gekeltert wird und auf dem Assulzer Hof wie kurz der Weg von der Obstwiese zum Obstler sein kann.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nicht jeden Standort benennen. Der Programmablauf ist abhängig von der Blütezeit der Orchideen, nicht immer sind alle Arten zu sehen.

Orchideen Trockental in dem unter günstigen Umständen folgende Arten zu erwarten sind: Bocks-Riemenzunge, Pyramiden-Spitzorchis, Hummel-Ragwurz, Spinnen-Ragwurz, Ohnhorn, Ohnsporn (Orchis anthoprophora), Helm-Knabenkraut (Orchis-militaris), Männliches Knabenkraut, Vogel Nestwurz und Weißes Waldvögelein.

Seitental der Elz – Am Übergang vom sauren Odenwälder Buntsandsteinboden zu den Muschelkalk Böden des Baulandes konnte sich ein reichstrukturierter lichter Wald entwickeln mit Knabenkraut und Ragwurz. Man scheint in einem Park zu wandeln, und entdeckt in den Pfeifengras – Halbtrockenrasen seltene Kostbarkeiten wie Türkenbundlilien, Pyramiedenorchideen und rotes und weißes Waldvögelein.

Tauberfränkische Toskana – Entlang eines schmalen Pfades genießen Sie eine herrliche Aussicht auf die „tauberfränkische Toskana“, erfahren Wissenswertes zum Weinbau und entdecken seltene Orchideenarten vielleicht auch den Frauenschuh.

Anmutig sind auch Streuobstwiesen mit Salbei und Klappertopf. Erfahren Sie auch wie sich die Beweidung mit Konikpferden auf die Pflanzenvielfalt auswirkt.

Eine Weinprobe mit einem Vesper rundet den Besuch an der Tauber ab. Das geschützte Klima auf Muschelkalkböden nutzten schon die Römer für den Weinbau in Tauberfranken. Wählen Sie aus Müller Thurgau; Silvaner und Schwarzriesling oder auch seltene Sorten wie Tauberschwarz.

Assulzer Hof – Das der Weg von der Streuobstwiese zum Obstler sehr kurz sein kann erfahren Sie bei einer Brennereibesichtigung auf dem Gehöft. Birnen- und Apfelbrände von alten Obstbaumriesen sowie Destillate von Wildfrüchten wie Holunder, Schlehe oder Vogelbeere sind die Spezialität der Familie Hennrich. Die ebenso deftige wie feine heimische Küche setzt auf Wild, Pilze und Grünkern.

Margarethenschlucht – Kaum 1 km lang ist der Weg von den Neckarhöhen ins Tal. Man passiert 8 Wasserfallstufen wobei die unterste mit 10m Höhe der Höchste Wasserfall in den deutschen Mittelgebirgen ist.

Neckarschifffahrt – Lassen Sie sich treiben und entdecken Sie die vielfältige Geschichte des Neckartals. Burgen und Ruinen erzählen von stolzen Reken und frechen Raubrittern.

Charakter der Reise: Bitte bringen Sie festes Schuhwerk und gute Kleidung mit. Bisweilen geht es während der 2 stündigen Spaziergänge auch über engere Wege. Die örtlichen Führer bitten um Respekt vor der sensiblen Natur. Die Blütenfülle ist vom Witterungsverlauf abhängig.

Ihre Reiseleitung Kerstin Lüchow ist begeisterte Naturgärtnerin. Sie versucht in ihrem Garten naturnahe Standorte zu schaffen um sich von der Natur immer wieder überraschen zu lassen.

Übernachtung im Amtsstüble in Mosbach – unweit des ehemaligen Klostergarten gelegen. Die Altstadt mit historischen Fachwerkgebäuden und freundlichen Kneipen ist nach 5 Minuten Fußweg zu erreichen.

Zur Kompensation des C0² Ausstoßes von Hotel, Bus und Reiseplanung werden € 6,00 an Atmosfair überwiesen.

Corona Schutz – Es können nur geimpfte oder genesene Personen mitfahren.

 

Reiseroute

1. Tag 11:00 Uhr Abfahrt in Heidelberg; an jedem Tag 2 - 3 Besuche wie oben beschrieben; 4 Ü/ HP im guten Komforthotel Amtsstüble, Mosbach; 5. Tag Ankunft in Heidelberg Hbf. ca. 17:00 Uhr.
(Teilnehmer: 15 – 20)
Orchideen und Kultur an Neckar und Tauber
5 tägige Reise
ab € 935,00

Leistungen
Fahrt im Luxusreisebus
4 Ü/ HP im DZ im guten Komforthotel Amtsstüble, Mosbach
fachkundige Reiseleitung
NEU: Reisekrankenversicherung (Corona Schutz)
gesetzliche Reiseversicherungen
Eintrittsgelder
Tee und Gebäck an einigen Besuchspunkten
1 Weinprobe
Reisejournal
klimafreundliche Reise

Reisezeitraum
12.05. - 16.05.2022

Ganztägig

Verfügbarkeit
Es sind Plätze verfügbar

Anmeldeformular

Reiseoptionen

Flüge, Bahnreisen und Mietwagen können Sie bequem über uns buchen.

Natürlich bieten Wir Ihnen auch Extraleistungen wie Extraübernachtungen am Abfahrtsort oder Reiseverlängerungen am Zielort an.

Buchung & Anmeldung

Ticket-Typ Preis Plätze
Einzelzimmer € 1.055,00
Doppelzimmer € 935,00
Ihre Daten
Anmeldende Person
Bitte senden Sie für jeden Teilnehmer eine getrennte Rechnung
* Hiermit erkenne ich die Allgemeinen Reisebedingungen an.
Felder mit * sind Pflichtfelder